Projekte im Ausland

GAT führt seine Auslandsprojekte unter anderem mit der TAT International GmbH als operative Partnerin durch. Aktuelle Länderschwerpunkte sind Argentinien und Kapverden.

Argentinien

In Argentinien besteht eine Kooperation mit der Stiftung EcoAndina

Die Fundación EcoAndina ist eine gemeinnützige Nicht­regierungs­organisation mit Arbeits­schwer­punkten in der nordwest­argentinischen Andenregion und in Patagonien. Die Stiftung ist der Entwicklung und dem Schutz der Andenregion in einem umfassenden Sinne verpflichtet, welcher die Bereiche Biodiversität, kulturelle Diversität, humane und natürliche Ressourcen umfasst.

Als lokaler Träger hat die Stiftung eine größere Anzahl von Entwicklungsprojekten mit argentinischer und internationaler Finanzierung durchgeführt. In enger Zusammenarbeit mit indigenen Gemeinden wurde das Konzept des "Solaren Andendorfes" als Entwicklungsmodell für andine Dorfgemeinschaften entworfen und in die Praxis umgesetzt. 

GAT unterstützt die Arbeit der Stiftung im Bereich angepasster Technologien und arbeitet dabei mit der deutschen Partnerorganisation OekoAndina zusammen.

AKTUELLES
Der Ausbau des Ecohuasi in der Puna macht Fortschritte

Im Rahmen eines derzeit laufenden Projekts, unterstützt von ÖkoAndina e.V., vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), von Solar Global e.V., Fair Planet e.V. sowie GAT, wird das Ökohaus derzeit umgebaut und als Demonstrations- und Schulungszentrum erweitert.

Die kleine Ökostation, Ecohuasi genannt ("Haus der Ökologie" in Quetchua-Sprache), die von der argentinischen Partnerorganisation EcoAndina seit 1998 betrieben wird, konnte durch ihre Bauweise aus traditionellen und lokal verfügbaren Baumaterialien, der Nutzung erneuerbarer Energien zur Strom- und Wärmeerzeugung (Wind und Sonne) bereits regional als Beispiel dienen.

Sie hat sich für die Erprobung und Umsetzung von Pilotprojekten rund um die Themen erneuerbare Energien und ökologische Bau- und Wirtschaftsweisen in der Landwirtschaft und im Bergbau (Gold und Silber) als sehr innovativ erwiesen.

Der Standort Misa Rumi liegt an zentraler Stelle im argentinisch-bolivianisch-chilenischen Grenzland (Andenhochland). Aufgrund seiner erfolgreichen Vorgeschichte hat sich Misa Rumi zum Zentrum und Ausgangspunkt für die Verbreitung von Solarenergie im ländlichen Argentinien entwickelt.

MATERIALIEN & LINKS:

Kapverden

Ein neuer Kontakt ist zu Kapverden aufgebaut worden. Ein Schwerpunkt der Zusammenarbeit ist die Förderung von erneuerbaren Energien und des sanften Tourismus.

 

Startseite

Der Verein
Arbeitsbereiche
Angepasste Technologien

Projekte
Energiepfad Tecklenburger Land
UMO - Umweltmobil für Forscher und Entdecker
Projekte im Ausland

Angebote
Thementouren
Nachhaltigkeitsbildung
TAT-Technologiepark

Unterstützung
Mitglied werden
Spenden

Pressearchiv
Kontakt
Impressum
Datenschutz